1995–1996

Vierte Edition

 

 

 

Englisch 4te Edition erschien am 3. Mai 1995. Für weiße Karten wurde ein neues Manasymbol eingeführt.

Die europäischen Versionen erschienen im Laufe des Jahres 1995, außer Italienisch, dessen Displays auf 1996 datieren. Spanische und portugiesische Karten wurden eingeführt und hatten eine schwarz- und eine weißrandige Version. 1996 wurden zum ersten Mal japanische, traditionell-chinesische und koreanische Karten gedruckt; nur die ersteren hatten einen weißrandigen Drucklauf. Neben Starter-Decks und Boosterpacks gab es eine Giftbox in Englisch und Deutsch.

Bei japanischen und koreanischen Karten wurde die Textbox verbreitert.

Bei chinesischen Karten wurde die obere Rahmenabschrägung verkleinert, um mehr Platz für die Schriftzeichen zu gewinnen. Die Copyrightzeile wurde vergrößert und in einer anderen Schriftart gesetzt.

Bei chinesischen und koreanischen Karten sind die Manasymbole in den Spruchkosten kleiner als bei anderen Sprachen.

Bei koreanischen Karten ist der Copyrighttext in derselben Schriftart gesetzt wie bei chinesischen.

 

Übersetzer (manchmal mit Hilfe von anderen):

Italienisch: Federico Paradisi

Französisch: Pierre Rosenthal

Deutsch: Hanno Girke (bis 2012)

Spanisch: Alejo Cuervo Rieger

Portugiesisch: Zuerst Cyntia Monegaglia Fink, Douglas Quinta Reis, Silvio Compagnioni Martins, Thaddeus Gregory Blanchette; seit 1997: Devir Livraria

Japanisch: Bis 1997: hauptsächlich Fumio Hoshino; seit 1997: Teiko Nakayama

Chinesisch: Wargames Club Hongkong, Sharp Point Taiwan, Jackson Tse

Koreanisch (bis 1998): hauptsächlich Amnasia Media Service Group und Sunny Kim

 

 

Englisch

Italienisch
Französisch

Deutsch

Spanisch

Portugiesisch

Japanisch

Traditionelles Chinesisch
Koreanisch

 

4te Edition — Fehler